SEP sesam Grolar
stark, zuverlässig, kraftvoll…

Eine neue Spezies von SEP Hybrid Backup

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“ (Heraklit von Ephesus). Nach diesem Motto wird SEP sesam stetig weiterentwickelt und den sich verändernden Anforderungen der IT-Umgebungen angepasst und optimiert. Die neueste Version SEP sesam Grolar bietet für virtuelle Umgebungen Erweiterungen, unterstützt nun 6 Hypervisor, neue Backup Ziele/Technolgien sowohl On-Premise als auch in der Cloud und bietet erweiterte Security Optionen.

Release Notes

Neue Backup Ziele/ Technologien

- S3 Cloud Replikation
- Storage Snapshots von NetApp
- SUSE Enterprise Storage

Verstärkung für virtuelle Umgebungen

- 6. Hypervisor: OpenNebula Unterstützung
- Hyper-V Single File Restore
- VMware auf Nutanix
- Citrix XEN native INC (CBT)

Erweiterte Security Optionen

- Authorisierung – Spezifizierung von Zugriffsrechten und Rollen
- Vereinfachung durch Authentifizierung via AD (Active Directory)/LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) 

Vereinfachung und Erweiterungen

- Ease of Use
- Mehr Backup Berichte
- Noch mehr nützliche Features

SEP Grolar - Jetzt verfügbar!

SEP sesam Grolar - Neue Funktionen

S3 Cloud Replikation 

Replizieren Sie Ihre Daten in die Cloud

  • Backup Kopie mit separatem EOL
  • Günstiger Cloud Storage
  • Medien Bruch
  • Globaler Zugriff auf Ihre Backup Daten
  • Mit S3 Zugriff auf jeden lokalen Objekt Storage wie z.B. SES

  • Verschlüsselte Verbindung zu S3 via https
  • Datenreduktion mittels effizienter SEP Si3 Deduplizierung
  • Transfer von verschlüsselten Daten ist möglich
  • Reduziert die Anzahl der S3 Transfer Calls mit der Si3 Optimierung durch Übertragen von kompletten Saveset Files => signifikante Kostenreduktion

Storage Snapshots

Verwenden von NetApp Hardware-Snapshots für Backup & Wiederherstellung

  • Automatische Nutzung von Storage Snapshots als Sicherungsmedium
  • Anstoßen und Verwalten der Storage Snapshots für Dateisicherung über die Backup Software
  • Erzeugen von sehr granularen und schnellen Restore Points 
  • Nutzt das HW API
  • Unterstützen von NetApp Disksystemen 
  • Auslösen von Snapshots 
  • Nutzen der Snapshots als Sicherungsziel 
  • Löschen der Snapshots 
  • Migration vom Snapshot 
  • Single File Restore vom Snapshot 
  • Unterstützung von ONTAP 8 und 9 
  • Konfigurieren als neuen Data Store Typ

Authorisierung

Setzen von Berechtigungen und Rollen

  • Bietet ein erstes mandantenfähiges Konzept 
  • Schränkt den nutzer-basierten Zugriff über Access Control Lists (ACL) ein 
  • ACLs basieren auf Standorten und Clients. 
  • Jeder Standort oder Client kann einen separaten Kunden oder eine Organisationseinheit repräsentieren 
  • Ein Backup Admin kann 
    • Benutzer konfigurieren 
    • Rollen zuweisen 
    • Berechtigungen setzen 
  • Verfügbare Rollen 
    • ADMIN 
    • OPERATOR 
    • RESTORE 

  • Berechtigungen werden aus übergordneten Ebenen vererbt 
  • Benutzer können in Gruppen zusammengefasst werden 
  • Nutzerberechtigungen werden auch auf das Dashboard angewendet

Authentifizierung

Verknüpfen Mit AD/LDAP

  • Nutzen eines einheitlichen Verfahrens für die Berechtigungen von Gruppen und Benutzern
  • Verknüpfen mit AD/LDAP auf Gruppeneben
  • Verknüpfen von AD/LDAP Gruppen mit SEP sesam Rollen
  • Unterstützt eDirectory und OpenLDAP
  • Setzt eine aktivierte DB-basierte Authentifizierung in SEP sesam voraus

OpenNebula

Sichern von VMs auf Cloud Management Ebene

  • Erste Backup-Software am Markt mit offiziellem Support von OpenNebula
  • SEP sesam GUI-basiertes Sichern und Rücksichern von OpenNebula VMs
  • Live FULL Backup von persistenten OpenNebula virtuellen Maschinen via Snapshot
  • Sichern der Konfiguration einer virtuellen Maschine
  • Einfaches Rücksichern kompletter OpenNebula virtueller Maschinen
  • Neuer Auftragstyp OpenNebula
  • Nutzt OpenNebulas API und Snapshot Tools
  • OpenNebula 5.2.1 mit DRBD Backend

Vereinfachung & Erweiterungen 

Kleine aber wichtige Änderungen

  • Anpassen der zu sichernden Datenmenge über BSR PRO-Ausschlüsse und Komprimierung

  • Der Standardzugriffsmodus ist auf die sichere Verbindungsmethode SM_SSH (vorher CTRL) eingestellt

  • Der DataStore-Dialog und sein Workflow wurden deutlich überarbeitet und vereinfacht. Nicht nur wegen der neuen Registerkarten für S3- und NetApp-Snapshots, sondern vor allem in Bezug auf Medienpool und Laufwerkshandling

  • Der Self-Service Restore Assistent wurde um NDMP, NSS-Dateisysteme und Kopano Single Mail Restore erweitert

  • Ein neues Toolset namens Rhythm wurde integriert, das eine Programmier-API zur Erstellung benutzerfreundlicher HTML-formatierter Reports bietet, die auch über SEPs Mailing-Schnittstellen versendet werden können

  • Direct Access Recovery (DAR) ist standardmäßig aktiviert

SEP sesam First Steps

Hier erfahren Sie Schritt für Schritt alles über die Installation, das erste Backup, sowie Navigation auf der SEP sesam Benutzungsoberfläche

Jetzt starten

Tipps & Anleitungen

In unseren Video Tutorials, Whitepapern & technischen Fachartikeln finden Sie praktische Tipps und Insights für ein erfolgreiche Backup-Strategie.

Antworten jetzt finden

SEP Forum

Diskutieren Sie im Forum mit anderen SEP sesam Anwendern um Ihre Gedanken und Ideen auszutauschen.

Zur Community